Veranstaltungen - Rückblick 2018/2019


Diözesantag 20.10.2018: Beim Diözesantag der KMB lag der Geist des Aufbruchs in der Luft. Festredner Josef Bruckmoser ermutigte die rund 200 Teilnehmer, sich nicht in den „Schmollwinkel der scheinbaren Ohnmacht zu verkriechen, sondern aufzustehen und aufzubegehren.“ Diözesanobmann DI Bernhard Steiner forderte „eine Politik der Mitmenschlichkeit, die bereit ist, sich in die Situation von anderen hineinzufühlen, und die nicht Gesetze gegen Menschlichkeit ausspielt.“ 

Erklärungen der KMB „Für eine Politik der Mitmenschlichkeit“: Die „Erklärungen der KMB“ bilden alljährlich den traditionellen Höhepunkt des Diözesantags. Im 70. Jubiläumsjahr bleiben sie die inhaltliche Richtschnur für die rund 13.500 Mitglieder der KMB in Oberösterreich. „Wir reden die Ängste der Menschen in unserer Gesellschaft nicht klein, wir akzeptieren aber auch nicht, dass mit dem Schüren von Ängsten politisches Kleingeld gemacht wird, um Menschen für radikale Hassparolen empfänglich zu machen.“, so Diözesanobmann DI Bernhard Steiner in seinem Plädoyer für eine Politik der Mitmenschlichkeit. 

Bruckmoser „Wann, wenn nicht jetzt?!“Im Festvortrag ging der Salzburger Theologe, Journalist und Autor Josef Bruckmoser auf Herausforderungen eines lebendigen Christentums heute ein. Unter dem Titel „Als Christen dazugehören. Gesellschaft mitgestalten und Teilhabe ermöglichen“ beschwor er den Geist der Selbstermächtigung: „Jedes Volk hat so viel Demokratie, wie es verdient. Es liegt an jeder und jedem Einzelnen von uns, sich nicht in den bequemen Schmollwinkel der scheinbaren Ohnmacht zu verkriechen, sondern aufzustehen und aufzubegehren. Wie und wo, wann und warum – dafür sind die Bibel und die christliche Soziallehre unerschöpfliche Quellen von zeitloser Gültigkeit. Die einfachste Antwort ist die auf das Wann: Wann, wenn nicht jetzt?!“, so Bruckmoser.

Abschlussgottesdienst: Beim Abschlussgottesdienst mit geistlichem Assistent Hans Wimmer wurde unser Männerleben in Gottes Hand gelegt. 

TEXT und BILD: aus Homepage der KMB OÖ

dazugehören – Wir mischen mit! Erklärungen der Katholischen Männerbewegung als download

LINK zum Beitrag auf der Homepage der KMB OÖ zu dieser Veranstaltung inklusive Bilder 


Bibliolog, 7.11.2018: Hannes Hofer hat uns mehrere biblische Texte zum Thema "Thomas der Zweifler" vorgelesen. Danach wurden die Anwesenden eingeladen, sich mit einer Gestalt aus der Erzählung zu identifizieren und aus dem Schutz der "Rolle" heraus in "Ich-Form" seine Gedanken und Gefühle zu verbalisieren. Durch die geschilderten Lebenserfahrungen und Lebenssituationen der Mitwirkenden als auch durch das passive Zuhören derer, die sich nicht beteiligen wollten, wurde ein intensives und ganzheitliches Erleben der Geschichten möglich. 


Laternenwanderung,7.12.2018: Gemeinsam mit der kfb St. Florian und unter Begleitung unseres Stiftspfarrers fand diese schon traditionelle und beliebte Veranstaltung wieder Anklang bei den Mitgliederinnen und Mitgliedern. Mit unseren Laternen machten wir uns bei trockenem und angenehmem Wetter auf den Weg. Die erste Station mit kurzer Andacht war bei Kreuz am Ipfbach. Weiter führte uns der Weg über die Fußgeherbrücke nach dem Sportplatz wieder Bergwärts. Die 2. Station war beim Marterl unseres verstorbenen Teammitgliedes Alexander Kehrer. Als Abschluss gab es heiße Getränke und eine Stärkung im Seniorentreff. 

Foto und Text: Obmann Franz Atzlinger


SEI SO FREI - Messe 16.12.2018: Im Rahmen der entwicklungspolitischen Aktion SEI SO FREI der Kath. Männerbewegung gestaltete die KMB St. Florian die 8 Uhr und 10 Uhr Messe und bat die Gläubigen um Unterstützung für das Projekt "Wasser zum Leben" in Peru.  THEMA: Das Leben der Kleinbauernfamilien in den Bergen Perus ist geprägt von Entbehrungen und harter Arbeit. Die Felder an den steilen Hängen werden mühevoll von Hand bestellt. Trockenheit bedroht die Ernte. Viele Kinder sind unterernährt. SEI SO FREI hilft: Dringend benötigte Wasserbecken dienen als Speicher. Damit kann die Trockenzeit überbrückt werden. MINKA, die lokale Partnerorganisation von SEI SO FREI, begleitet die Bergbauernfamilien bei der Umstellung auf biologische Landwirtschaft. Diese Starthilfe ermöglicht Selbstständigkeit und sichert Einkommen. MINKA, ein Wort aus der Inka-Sprache, bedeutet Zusammenarbeit. Helfen wir diesen Advent gemeinsam den Bergbauernfamilien. 

Der KMB Chor glänzte mit schönen Liedern, mittels Fotoshow wurde die Vorstellung auf Leinwand projiziert.


Waldadvent 23.12.2018: 30 Personen wanderten in der Natur rund um unser Stift. Besinnliche Texte und Geschichten begleiteten uns bei dieser Veranstaltung. Der nette Abschluss am Marktplatz bei den Adventskerzen rundete den Abend kulinarisch und mit weihnachtlichen Getränken entsprechend ab. Die Jagdhornbläser begleiteten uns musikalisch.


Eisstock-Schiessen 11.1.2019: Die KMB Sankt Florian hat zu einer Eisstockpartie beim Sportpark eingeladen. Insgesamt waren wir 8 begeisterte Eisschützen, aufgeteilt auf 2 Moarschaften. Dieses Mal auf Eisbahnen, die nicht der Witterung ausgesetzt sind. Es herrschte viel Spaß und Begeisterung bei den anfangs etwas unausgeglichenen Moarschaften. Am Anfang stand es nach 2 Partien 2:0 für die späteren Verlierer. Dies konnte aber auf 8:2 umgedreht werden. Das machte den Verlierern sehr zu schaffen, dass sie zu verzweifeln drohten. Doch am Ende gab es ein fast ausgeglichenes Ergebnis, das nur durch äußerste Disziplin und Ehrgeiz der leicht gezeichneten Verlierer auf 13:10 gebracht werden konnte. Das bekannte "Bratl in der Rein" im Gasthaus Sportpark schmeckte naturgemäß uns Siegern fast doppelt so gut, als den Verlierern.

Text und Bild: Franz Atzlinger


Filmvorführung Papst Franziskus 15.1.2019: Die KMB zeigte im Pfarrsaal unserer Stiftspfarre den Film "Papst Franziskus". 80 Personen aus Sankt Florian und auch aus benachbarten Pfarren waren mit Interesse dabei, diesen sehr beeindruckenden Film zu sehen. 

Text: Franz Atzlinger


Most, Speck und Schmalz - "Gott erhalts" 25.1.2019: Die KMB hat ihre Mitglieder und Interessierte zu einer bodenständigen und kulinarischen Reise durch das heimatliche Genussland Oberösterreich in den Pfarrsaal eingeladen. Dabei wurden ausgewählte und geschmackvolle Speckvariationen aus dem Mühlviertel sowie erlesene Möste und hausgemachtes Bauernbrot aus Sankt Florian verkostet. Wir haben einen gemeinsamen und sehr netten und informativen Abend erlebt und bedanken uns bei den Organisatoren für das Zustandekommen.


Männerrunde 7.2.2019: "Als Christen dazu gehören - im Glauben das Leben gelingen lassen",  war das Thema dieser Veranstaltung mit Stiftspfarrer Dechant Werner Grad. Das Beispiel des reichen Jünglings (Markus 10, 17-27) warf interessante Fragen auf: Was macht mich reich? Was macht mich arm? Was verstellt meinen Blick auf Gott und die Mitmenschen? Was kann ich behaupten, getan zu haben? Was heißt „tun“ für mich? Es entstanden interessante Gespräche, in denen uns Pfarrer Grad sehr gut auf das Wesentliche des Glaubens hinführte.

Text und Bild: Franz Atzlinger